Posts Tagged ‘PUBG’

PUBGs Server crashen 24 Stunden nach dem Start des 50-Spieler-Deathmatch-Modus

Bluehole hatte zum Ende letzter Woche ernsthafte Probleme mit PUBG, als die Server 24 Stunden nach der Rückkehr des 50-Spieler-Deathmatch-Modus abschmierten. Mit dem War-Mode, der PUBGs traditionelle “Wenn er tot ist, ist er tot“-Struktur aufbricht und einen Respawn ermöglicht, kehrte das Team-Deathmatch-Event aus dem vergangenen Monat zeitweilig zurück. Zehn Gruppen aus je fünf Leuten treten gegeneinander an und starten mit hochrangiger Ausrüstung. Oder, besser gesagt, sie wären mit hochrangiger Ausrüstung gestartet, wäre jemand in der Lage gewesen, sich in das Spiel einzuloggen. Der Modus sollte bis zum Wochenende laufen, musste am Freitagnachmittag aber beendet werden. Weiterlesen »

PUBG-Spieler überspringen unerwünschte Maps, indem sie sie einfach löschen

Obwohl Playerunknown’s Battlegrounds inzwischen zwei Maps hat, fehlt nach wie vor eine Wahlmöglichkeit, welche davon man spielen möchte. Während die Entwickler eine solche Funktion in Planung haben, nutzen die Spieler hinterhältige Tricks, um auf der gewünschten Karte zu landen. Einige trennen die Verbindung zum Server, sollten sie keine Lust auf die Auswahl haben. Wie sich herausstellt, machen es sich andere Leute einfacher, indem sie schlichtweg die Dateien einer Map löschen. Das Spiel läuft nach wie vor, aber jedes Mal, wenn es eine unerwünschte Map ansteuert, wirft es euch zurück ins Menü. Ein Spieler hat sogar ein Tool erstellt, mit dem sich die Dateien bequemer entfernen lassen. Es ist peinlich, dass immer noch keine Map-Auswahl existiert. Weiterlesen »

Playerunknown’s Battegrounds enthüllt die Wüsten-Map, den Namen und alle Städte mit Details

Nach Monaten voller Andeutungen und Screenshots fällt endlich der Vorhang und gibt die Wüstenkarte von Playerunknown’s Battlegrounds frei. Sie erscheint zur Verstärkung der bekannten Insel-Map, wenn PUBG den Early-Access verlässt. Davor könnt ihr schon mal reinschnuppern, sobald die Test-Server für Version 1.0 wieder an den Start gehen. Außerdem hat sie inzwischen einen Namen bekommen. Ich meine, wir werden sie vermutlich alle weiterhin ‚Wüsten-Map‘ nennen, aber die richtige Bezeichnung ist Miramar, was ‚Meeresblick‘ bedeutet. Entzückend. Weiterlesen »

Playerunknown’s Battlegrounds lässt euch in der nächsten Testrunde die Wüstenkarte ausprobieren

Die Test-Server von Playerunknown’s Battlegrounds gingen am Wochenende offline und warfen die Spieler zurück in eine Welt, in der sie nur davon träumen können, über Zäune zu klettern. Es ist eine Zeit der Trauer, aber auch der Feierlichkeiten, da die Test-Server zurückkommen werden. Und mit ihnen auch die lange erwartete Wüstenkarte sowie eine neue Shotgun. Weiterlesen »

Korrekt, das sind fünf neue Bilder von PUBGs Wüsten-Map

So sieht’s aus. Und das ist es. Ganz kurz und bündig. Neue Bilder. Neue Bilder zu PUBG. Neue Bilder zur kommenden Wüsten-Map in PUBG. PUBG ist die Kurzform für Playerunknown’s Battlegrounds. Manche Leute sagen dazu auch Plunkbat. Und Plunkbat bekommt bald eine Wüstenkarte. Zu der es heute neue Bilder von Nvidia gibt. Und ein Gewinnspiel. Weiterlesen »

PUBG-Entwickler rüsten Anti-Cheat-Maßnahmen auf

Es wird ja nicht weniger mit den Cheatern in Playerunknown’s Battlegrounds. Sie räumen das Feld nicht von sich aus. Allein die Anti-Cheat-Experten von BattlEye vermeldeten vor einigen Wochen 42.000 an einem einzigen Tag gebannte Schummellieschen, die anderen in die sonst ganz schmackhafte PUBG-Suppe spuckten. Und weil das so traurige Zahlen sind, hat Entwickler Bluehole verschärfte Maßnahmen in Aussicht gestellt. Weiterlesen »

Allein BattlEye bannt pro Tag bis zu 13.000 PUBG-Cheater

Wir wissen nicht erst seit gestern, dass Playerunknown’s Battlegrounds [offizielle Seite] immens erfolgreich auf dem Battle-Royale-Territorium wütet. Wir wissen ebenfalls nicht erst seit gestern, dass unter diesen massiven Spielerzahlen viele Cheater ihr Unwesen treiben, um anderen den Spaß zu vermiesen. War vor knapp einem Monat noch von 150.000 gebannten Nervensägen die Rede, liegt die Zahl inzwischen mehr als doppelt so hoch. Weiterlesen »

Fortnite Battle Royale freut sich über zehn Millionen Spieler und andere große Zahlen

Oh cool. Wer mag sie nicht, diese Schaubilder mit den gewaltigen Zahlen darin, wie viele Spieler in XYZ über welchen Zeitraum so und so viele Stunden investiert, Items gebaut, Hamster gerettet, Toaster repariert oder sonst was getan haben? Auch wenn die letzte größere Bestandsaufnahme zu Fortnite Battle Royale [offizielle Seite] erst einige Tage zurückliegt – Spoiler: läuft nicht übel -, hat Epic noch mal einige Zahlen nachgeschossen. Weiterlesen »

PUBG-Entwickler verschieben den Leaderboard-Reset und neue Saison wegen zu vieler Spieler

Schon witzig, wenn ein Spiel auf seine Art zu erfolgreich ist, bis zu dem Punkt, dass der Entwickler seinem Job nachzukommen nicht imstande ist. Im konkreten Fall von PUBG [offizielle Seite] sollte am 11. Oktober die nächste Saison beginnen, was traditionell begleitet wird von einer zurückgesetzten Bestenliste. Der Start wurde jetzt auf den 17. Oktober verschoben. Der Grund: zu viele Spieler. Weiterlesen »

Fortnite Battle Royale erreicht mehr als eine halbe Million gleichzeitiger Spieler

So schlecht scheinen die Dinge für Epics Battle-Royale-Anhängsel in Fortnite [offizielle Seite] nicht zu laufen, auch wenn PUBG-Entwickler Bluehole wegen der Konkurrenz grimmig das Gesicht verzieht. Vor ziemlich genau zwei Wochen ging Fortnite Battle Royale an den Start und rühmte sich bereits mehr als einer Million Spieler am ersten Tag. Nun veröffentlichte Epic weitere Statistiken. Das Highlight: über eine halbe Million gleichzeitiger Spieler – quer über alle Plattformen. Weiterlesen »

Fortnites Battle Royale hatte mehr als eine Million Spieler am Starttag

Vorgestern präsentierte Epic Games der Welt, wie sich der Hersteller einen Battle-Royale-Modus in Fortnite [offizielle Seite] vorstellt. Kurzum: ziemlich genauso wie im immens erfolgreichen Playerunknown’s Battlegrounds. Ähnlich wie im Vorbild fliegt man über eine Karte, springt raus, wo man sich eine sinnvolle Landung erhofft, und schießt die anderen Spieler in Stücke, um als letzter Überlebender die Waffen grölend in die Luft zu strecken. Über eine Million Leute haben das am ersten Tag ausprobiert, wie Epic stolz mitteilt. Weiterlesen »

PUBG-Entwickler ist nicht glücklich über Epics Battle-Royale-Modus für Fortnite

Der prominenteste Ich-auch-Rufer in der von Playerunknown’s Battlegrounds [offizielle Seite] angeführten Battle-Royale-Welle ist sicher Epic Games. Letzte Woche kündigte das Unternehmen einen entsprechenden Modus für Fortnite an, nur um diesen gestern in eine Free-to-Play-Auskopplung zu verwandeln. Sieht so aus, als wäre PUBG-Entwickler Bluehole nicht allzu erpicht auf die Konkurrenz. Weiterlesen »

Die PUBG-Entwickler haben über 150.000 Cheater gebannt

In Online-Spielen zu cheaten, das ist nicht nur unfein den Mitspielern gegenüber, sondern auch aussichtslos, wenn der Betreiber um das Sauberhalten seiner Community bemüht ist. So wie Bluehole, die Leute hinter Playerunknown’s Battlegrounds [offizielle Seite], die sich damit rühmen, mehr als 150.000 Cheater aus dem Spiel gebannt zu haben. Weiterlesen »

PUBG: Die Entwickler zielen ab auf den November für das Klettern-Update

Das Klettern-und-Überspringen-Update für Playerunknown’s Battlegrounds [offizielle Seite] ist, das kann man ohne Übertreibung sagen, eines der meisterwarteten Features für Blueholes Jeder-gegen-jeden-Mörderkuppelkampf. Seit der Ankündigung im Juni warten die Spieler brav auf etwas, das dem Vernehmen nach für eine ganz neue Dynamik innerhalb der Kämpfe sorgen dürfte. Einen genauen Termin gibt es noch nicht, aber die Entwickler zielen in Richtung November. Weiterlesen »

PUBG verkauft zehn Millionen Exemplare

Langsam wird es ein wenig beängstigend, in welcher schnellen Abfolge der Jeder-gegen-jeden-Knüller Playerunknown’s Battlegrounds [offizielle Seite] Rekorde knackt wie Omi die Weihnachtsnüsse. Nachdem sich der Battle-Royale-Shooter erst im August der Schwelle von acht Millionen verkauften Exemplaren rühmte, sind es jetzt schon zehn Millionen. Weiterlesen »

Playerunknown’s Battlegrounds will AFK-Farmer bekämpfen

Hier eine Regel: Wenn ein beliebtes Multiplayer-Spiel ein System zum Fallenlassen von Items hat, werden die Spieler versuchen, es für ihre Zwecke auszunutzen – zum Nachteil der anderen. Das gilt gleich doppelt, wenn man diese Items verkaufen kann. Nun, da Playerunknown’s Battlegrounds [offizielle Seite] das beliebteste Spiel auf Steam ist und die seltensten Items aus den ‚Loot-Kisten‘ für Hunderte Pfund/Euro/was-auch-immer verkauft werden, könnt ihr darauf wetten, dass die Leute versuchen, das auszunutzen. Weiterlesen »

PUBG-Verkaufszahlen knacken die Acht-Millionen-Marke


Ihr mögt große Zahlen? Hier habt ihr eine: acht Millionen. Groß, ich weiß. Und doch ist sie schon nicht mehr genügend für die Bezifferung, wie viele Kopien von Playerunknown’s Battlegrounds [offizielle Seite] verkauft wurden. Blueholes Multiplayer-exklusive Battle-Royale-Sensation hat inzwischen mehr als acht Millionen Stück verkauft, wie Brendan ‚Playerunknown‘ Greene in Microsofts Gamescom-Stream bestätigte. Weiterlesen »

PUBG verlangsamt das Tempo neuer Patch-Veröffentlichungen


Während sich der Megahit Playerunknown’s Battlegrounds [offizielle Seite] durch den Early-Access bewegte, hielten sich die Entwickler an den Plan, ein großes Update pro Monat (eines kam eine Woche zu spät) und kleinere Fixes wöchentlich zu veröffentlichen. Das soll sich nun ändern. Entwicklerstudio Bluehole kündigte heute an, dass sie das Patch-Tempo ein wenig reduzieren und sich nicht länger an den strikten Plan halten, da sie sich gehetzt fühlten und dadurch Probleme entstehen konnten. Kann man wohl so sagen. Ein Plunkbat-Patch in diesem Monat brachte furchtbare Lags mit sich, die schnell behoben wurden, aber schön war es trotzdem nicht. Mit etwas mehr Sorgfalt kann ich leben. Weiterlesen »

Die Leaderboards in Playerunknown’s Battlegrounds werden jeden Monat zurückgesetzt (jedenfalls bis zum Release)


Diese Neuigkeit über Playerunknown’s Battlegrounds [offizielle Seite] kommt in Form eines Community-Updates, in dem der Entwickler die Gründe fürs monatliche Wipen der Leaderboards erklärt. Das Prozedere beginnt am 1. August und jetzt wissen wir auch, wie es in der Praxis ablaufen soll:
Weiterlesen »