Posts Tagged ‘The Witcher 3’

“Habgier überlassen wir anderen” – CD Projekt zum Thema Online und Mikrotransaktionen in Cyberpunk 2077

Cyberpunk 2077

Vor einiger Zeit beteuerte CD Projekt, alles sei super im Studio, in Hinblick auf abwandernde Mitarbeiter zumindest insoweit, wie es ein Unternehmen mit Hunderten davon zulässt. Um die 300 Leute arbeiten derzeit an Cyberpunk 2077, einem der meisterwarteten Spiele, angekündigt seit nunmehr fünf Jahren. Ein, wenn man das so einfach ausdrücken möchte, fettes Teil soll es werden, Open-World, stark erzählt und all das. Ein Interview mit CD-Projekt-Chef Adam Kicinski versetzte die Fans kürzlich in Grübellaune. Kicinski sprach davon, Cyberpunk solle “kommerziell noch bedeutsamer werden”, und davon, dass “Online nötig oder empfehlenswert ist, möchte man einen Langzeiterfolg verzeichnen”. Read the rest of this entry »

Fans bauen den kompletten Prolog des ersten Witcher-Teils in der Witcher-3-Engine nach

Witcher Kaer Morhen

Die The-Witcher-Reihe feierte kürzlich ihren zehnten Geburtstag und diese vielen verronnenen Tage sieht man dem ersten Teil inzwischen auch deutlich an. Nicht dass sie seine Klasse schmälerten oder so, nur das Alter eben. Niemand entwischt ihm, es sei denn, wir sprechen hier nur vom Prolog des ersten Spiels und verjüngenden Eingriffen von außen. Einige Fans haben den kompletten Einstieg mithilfe der Engine von The Witcher 3 nachgebaut. Read the rest of this entry »

Gwent bekommt neues Update, neue Ranglisten-Saison und 21 neue Karten

gwent

Da spielt man mal ein paar Monate höchstens mit dem Gedanken, Gwent zu spielen, und schwupps: alles anders. CD Projekt hat seit dem Start eine Menge an der Free-to-Play-Auskopplung von Geralts Zeitverschwendung Nummer eins geschraubt, hier eine Karte entschärft, dort eine andere gepfeffert und so weiter. Und sie hören einfach nicht auf. Das neue, seit Kurzem verfügbare ‘Savoine’-Update ist der beste Beweis. Read the rest of this entry »

Cyberpunk 2077 kommt gut voran, CD Projekt äußert sich zu Entwicklerverlust und Spielerbefürchtungen

cyber

CD Projekt ist sehr daran gelegen, dass ihr wisst: alles fein, alles schick, Cyberpunk 2077 [offizielle Seite] kommt. Wann auch immer. Aber es kommt. Und im Studio ist alles bestens. Diese Meldung erscheint in Form eines Statements, das der Hersteller heute bei Twitter veröffentlichte. Warum? Nun, die Leute hören Dinge hier und da, und wenn Leute Dinge hören, könnten Leute falsche Rückschlüsse ziehen. Read the rest of this entry »

So sah das eingestellte Witcher-Spiel aus den Neunzigern aus

Ihr kennt die The-Witcher-Reihe von CD Projekt, ganz klar, aber kennt ihr auch das nie erschienene Witcher-Spiel? Im Jahr 1997 saß ein polnisches Entwicklerteam namens Metropolis Software unter der Leitung von Adrian Chmielarz (The Vanishing of Ethan Carter, Bulletstorm) an einem eigenen Entwurf eines Witcher-Abenteuers, und genau dazu sind kürzlich Spielszenen aufgetaucht. Read the rest of this entry »

Gwent stellt seine Einzelspielerkampagne Thronebreaker vor


Die Singleplayer-Kampagne eines Free-to-Play-Kartenspiels ist eher von unwahrscheinlichem Interesse, bedenkt man, dass sie meist nur existieren, um die Spieler für Matches gegeneinander fit zu machen. Aber ich bin ziemlich gespannt auf die Geschichte in Gwent [offizielle Seite]. Die Kampagne im Stand-alone-Spin-off zum spaßigen Minispiel aus The Witcher 3 stammt von einigen der Leute, die für die Geschichte im großen Hauptspiel verantwortlich sind. Die große Neuigkeit der Gamescom ist die Enthüllung dieser Kampagne, namentlich Thronebreaker. Hier, schaut sie euch an: Read the rest of this entry »

The Witcher bekommt ein Malbuch

Das Witcher-Franchise bekommt ein an Erwachsene gerichtetes Ausmalbuch. “Erwachsen” ist es in zweierlei Hinsicht. Zum einen, weil Malbücher, die sich zu Entspannungszwecken an Erwachsene richten, ein aufkeimender Trend in den vergangenen Jahren sind. Zum anderen, weil man ein Bild vom nackten Geralt in der Badewanne zum Einfärben bekommt. Sein Witcher-Zeug ist unter dem Wasser versteckt, aber das ist nicht wirklich die Kost, die man in “Malen und Stickern im Zoo” findet. Read the rest of this entry »