Posts Tagged ‘Valve’

Valves Kartenspiel Artifact erscheint Ende November

Valve hat seine Launch-Pläne für Artifact mitgeteilt, ihre digitale Kartenspieladaption des Wizard-Management-Simulators Dota 2 – es erscheint am 28. November. Das ist der Plan. Das ist es, was Valve momentan sagt. Artifact ist Valves erstes großes Spiel, seit Dota 2 im Jahr 2013 erschien, und verwandelt das MOBA in ein Kartenspiel, in dem die Spieler Decks bauen, mit ihren Zauberern über drei Lanes kämpfen und die feindliche Basis auszulöschen versuchen. Anders als Dota 2 ist es nicht free-to-play, sondern schlägt mit 20 Dollar für ein Starterdeck zu Buche – und noch mehr für weitere Karten. Weiterlesen »

Nach Kryptomining-Anschuldigungen entfernt Valve Abstractism aus dem Verkauf

Vielleicht überdenkt Valve seinen Alles-ist-erlaubt-Ansatz bei Steam besser noch einmal, nachdem Abstractism – ein offenbar seit dem 15. März im Store zu findendes Spiel – erst haufenweise schlechte Presse erntete und danach aus dem Verkauf verschwand. Wie Youtuber SidAlpha im Video unterhalb berichtet, identifizierten viele Virenscanner das Spiel als gefährlich; außerdem verschlang es weitaus mehr CPU- und GPU-Power als vorgesehen, was auf potenzielles Kryptomining hindeutet. Darüber hinaus erzeugte es definitiv fragwürdige Steam-Marktplatz-Items, einige davon höchstwahrscheinlich zu Betrugszwecken. Weiterlesen »

Belgische und niederländische Spieler können keine Lootboxen in Counter-Strike: GO mehr öffnen

Vermutlich in Angleichung an die neue Glücksspielverordnung hinsichtlich Lootboxen dürfen Spieler aus den Niederlanden und Belgien keine verschlossenen Kisten in Counter-Strike: Global Offensive mehr öffnen. Dieser Schritt folgt auf die Ankündigung aus dem vergangenen Monat, nach der niederländische Spieler vom Markthandel in GS:GO und Dota 2 ausgeschlossen wurden (wie Eurogamer hier zusammenfasst), mitsamt dem Versprechen, dass eine “weniger unbequeme“ Lösung folgen würde. Weiterlesen »

OpenAIs Dota-2-Bots nehmen die großen Profiturniere ins Visier

Es ist einfach genug, Bots zu erstellen, die menschliche Spieler in Ego-Shootern vernichtend schlagen – sie müssen nur schneller reagieren und direkter schießen -, aber ein Strategiespiel kommt hier mit einer Reihe besonders komplexer Probleme. Bis heute konnten es nur wenige Starcraft- oder Dota-Bots mit einem bewandten Spieler oder einem Team aufnehmen. Die KI-Forschungsgruppe OpenAI meint, dass ihr aus Dota-2-Bots bestehendes Team (namens OpenAI Five) fast gut genug ist, um den Profis einen harten Wettkampf zu liefern. Deswegen stellen sie diese Theorie im August beim großen The-International-2018-Turnier auf die Probe. Weiterlesen »

Black Mesas Vision der Xen-Abschnitte ist größer, kühner und fast fertiggestellt

Manche Dinge brauchen nur ihre Zeit. Etwa wenn ein Amateurteam das Remake eines Shooter-Klassikers in einer modernen Engine entwickelt, und das mit Blick auf Triple-A-Standards? Jupp, das dauert ein wenig, doch Geduld zahlt sich aus für Black-Mesa-Fans. Obwohl sich das ambitionierte (und von Valve befürwortete) Half-Life-Remake großteils an die Originalstruktur hält, meint Entwickler Crowbar Collective, dass man die Xen-Abschnitte verbessern könnte. Das grundlegende Konzept und die Handlungselemente sind noch intakt, alles andere wird von Grund auf überarbeitet. Es sieht reizend aus und nähert sich der Fertigstellung. Weiterlesen »

Valve zeigt seine neue VR-Eingabemethode anhand von Portal-Minispielen

Es wirkt recht müßig, VR als Fehlschlag oder Erfolg einzuordnen, solange nicht mal eine Einigung über die grundlegende Eingabemethode besteht. Valves aktuelles VR-Projekt ist ein alternativer HTC-Vive-Controller namens Knuckles und dem Vernehmen nach ein großer Schritt in die richtige Richtung, indem er komplexe Fingerbewegungen erfasst und nebenbei Platz für Analogsticks und verschiedene Buttons findet. Zur Vorführung der neuen Hardware hat Valve Moondust zusammengestellt, eine Minispielsammlung mit Portal-Hintergrund. Weiterlesen »

Steam startet den Summer-Sale 2018

Steams traditioneller, in diesem Jahr als “Intergalaktische Sommeraktion“ getarnter Summer-Sale ging gerade an den Start, und das beutet in den nächsten Tagen haufenweise Witze mit “Kreditkarte“, “wegschließen“ und so weiter. Wie es die Tradition gebietet, werden viel zu viele Leute viel zu viele Spiele kaufen und dann viel zu lange nicht spielen, wenn überhaupt. Sind Sales nicht dafür da? Weiterlesen »

Steam stellt nächstes Jahr den Support für Windows XP und Vista ein

Ab 2019 stellt Valve die Steam-Unterstützung für Windows XP und Vista ein, teilt der Hersteller mit. Einige der neueren Steam-Funktionen sind damit nicht kompatibel, heißt es, also werden die reichlich in die Jahre gekommenen Betriebssysteme fallen gelassen. Wollt ihr Steam nach dem 1. Januar 2019 weiterhin nutzen, müsst ihr auf eine aktuellere Windows-Version umrüsten (oder zu Linux wechseln?). Öffentlichen Zahlen zufolge sind die alten Betriebssysteme nur noch bei einem Prozent der User in Benutzung, auch wenn es denen sicher gegen den Strich gehen wird. Valves Entscheidung ist keine überraschende. Microsoft hat den Support schon vor langer Zeit eingestellt, ebenso wie Blizzard für seine neueren Spiele. Weiterlesen »

Valve erlaubt fortan “alles“ bei Steam, außer es ist illegal oder Trolling

Die guten Neuigkeiten: Schöpfer anzüglicher Visual-Novels und ähnlicher Dinge am Rand von Steams inhaltlichen Vorgaben können nun vielleicht aufatmen, trotz Valves unvorhersehbarem Verhalten vor Kurzem.

Die weniger gute Nachricht: In einem langen und atemberaubenden Blog-Posting hat Valves Erik Johnson im Grunde sämtliche Verantwortung für das Steam-Verkaufsangebot niedergelegt. Er schreibt:

“[…] wir haben beschlossen, alles im Steam-Store zu erlauben, abgesehen von Dingen, die wir als illegal oder Trolling erachten.“

Weiterlesen »

Massive Steam-Sicherheitslücke nach zehn Jahren geschlossen

Steam Sicherheitslücke

Während der letzten zehn Jahre war es theoretisch möglich, einen fremden PC via Steam zu übernehmen, jedenfalls dem IT-Sicherheitsunternehmen Context Information Security zufolge. Geratet nicht in Panik oder setzt euren PC in Brand – soweit bekannt ist, sind keine Geräte mit der Methode gehackt worden. Folglich ist auch kein Schaden aus diesem Exploit entstanden, aber er ist eine gute Gedankenstütze daran, wieso man Internetsicherheit im Griff haben sollte, egal wie groß oder klein eure zu schützende Einrichtung ist. Weiterlesen »

Steams Frühjahrsputz möchte, dass ihr euren Spielrückstand aufholt… oder ein paar neue Spiele ausprobiert

Es ist schwer auszumachen, ob Valves neuestes Promotion-Dingsbums überhaupt weiß, wo ihm der Kopf steht. Auf der einen Seite ist es schön, dass die Frühjahrsputzaktion (läuft bis Montag, 28. Mai) Leute anstupst, im Sale erworbene und niemals gespielte Spiele endlich auszuprobieren. Aber zusammen mit neun gleichzeitig verlaufenden Gratiswochenenden untergräbt das ein wenig die Aussage. Weiterlesen »

Steam-VR-Eingabe ist Valves Übergangslösung für das VR-Controller-Wirrwarr

Bei der Vielzahl verfügbarer VR-Headsets und den fetten Geldsäcken, die so manches Unternehmen in Richtung VR-Entwicklung schleudert, kann man leicht vergessen, dass niemand wirklich eine Vorstellung hat, was er hier gerade tut. Während ein Konsens über die Weiterentwicklung der Headset-Technologie zu bestehen scheint, hat jedes Unternehmen eigene Ideen, wie man die Dinge im virtuellen Raum steuern soll. Valves Übergangslösung, bis dafür eine Einigung besteht, heißt “Steam-VR-Eingabe“ (bzw. Steam VR Input), ein einheitliches System zur Belegungskonfigurationen für – Überraschung – Steam VR. Weiterlesen »

Steam unterstützt nun Nintendos Switch-Pro-Controller

Einer der größten Vorteile eines Gaming-PCs ist die schiere Auswahl an Eingabegeräten, wobei der Besitz eines verlässlichen, weithin unterstützten Gamepads wirklich Zeit und Nerven spart. Mein derzeitiges Modell ist der Xbox-One-Controller, aber am Horizont zeichnet sich Konkurrenz ab. Ihr müsst euch für die neueste Steam-Beta anmelden, um ihn nutzen zu können: Nintendos Switch-Controller, der nun von Steam unterstützt wird, mitsamt der bemerkenswert nützlichen Neig- und Kippfunktion. Weiterlesen »

Valve kauft den Firewatch-Entwickler Campo Santo

Auf der offiziellen Seite des Studios steht nach wie vor “Campo Santo ist ein kleiner, zusammengestückelter Videospielentwickler in San Francisco“, aber in der näheren Zukunft muss hier eine Aktualisierung erfolgen. Das zwölf Personen umfassende Team hinter Firewatch und dem kommenden In the Valley of the Gods wurde von Valve übernommen und bleibt in der neuen Unternehmenstruktur intakt. Es setzt seine Arbeit in Bellevue fort und stellt In the Valley of the Gods fertig, das jetzt natürlich als Valve-Spiel erscheinen wird. Weiterlesen »

Valve startet Dota-Plus-Aboservice für Dota 2

Valve hat einen Abodienst für Dota 2 gestartet, namentlich Dota Plus, der den alten Battle-Pass ersetzt und allerlei Statistiken sowie kosmetische Beigaben mitbringt. Für 3,35 Euro pro Monat erhalten Dota-Plus-Spieler einen Haufen Systeme zur Fortschrittsprotokolierung und Herausforderungen zum Freischalten neuer Skins, Taunts und weiterer Inhalte. Für Einsteiger gibt es ebenfalls etwas, nämlich Zugang zu einem KI-Assistenten, der ihnen quer durch sämtliche Matches mit Ratschlägen zur Seite steht. Aber im Wesentlichen ist es eine Fortsetzung von Dotas Free-to-play-Philosophie, nach der Monetarisierung optional und nicht spielentscheidend ist. Weiterlesen »

Dota 2 lässt Mega-Updates fallen und steigt um auf einen zweiwöchentlichen Patch-Rhythmus

Ah, wie ich die Dota-2-Patch-Notes-Partys vermissen werde. Diese wunderbaren Angelegenheiten konnten sich über Stunden erstrecken, wenn meine Dota-Kumpels und ich im Skype buchstäblich Hunderte wichtiger Änderungen an dem Spiel durchgingen, das so wichtig in unserem Leben war. Derlei Mega-Updates erschienen ein paar Mal pro Jahr und sie wirbelten das Spiel so durcheinander, dass man vieles neu erlernen musste. Dota bekam im Laufe des Jahres trotzdem kleinere Tweaks, aber diese umfassten üblicherweise mehr Balancing-Anpassungen als neue Inhalte oder bedeutsame Überarbeitungen. Weiterlesen »

Die Spekulationen um einen Survival-Modus für Counter-Strike: Global Offensive gehen weiter

Seit 2016 entdeckten die Spieler beim Graben in den Dateien von Counter-Strike: Global Offensive immer wieder Hinweise auf einen geheimnisvollen Survival-Modus. Valve hat einen solchen Modus nie für den Shooter angekündigt, und keine dieser Spuren konnte je belegen, wie genau der Modus ablaufen soll oder dass er definitiv kommen wird – aber die Leute mögen Spekulationen. In einem neuen Video bündelt der hinter dem Valve News Network stehende Fan die Hinweise auf einen Survival-Modus, darunter Sonargranaten und eine Insel-Map, mit der Schlussfolgerung, dass Valve wahrscheinlich an einem PUBG-ähnlichen Modus für CS:GO arbeitet. Ich bin nicht überzeugt, aber interessant zu sehen, welche Herleitung er einschlägt. Weiterlesen »

Neues Steam-Update kommt mit einem Feature, das den ersten Spielstart beschleunigen soll

Das neue Steam-Client-Update enthält ein Feature zum Reduzieren längerer Ladezeiten und stotternder Bildraten, die bei den ersten paar Malen auftreten können, wenn man ein Spiel nach der Installation startet. Dafür lädt es die nötigen Shader herunter und führt einen Pre-Cache durch. Shader sind Spielbestandteile, die euer Computer beim ersten Spielstart kompilieren muss, und dieser Vorgang verursacht die Verzögerung. Das betrifft nicht jedes Spiel und ist auch kein großes Problem, aber hey, alle Maßnahmen für einen sanfteren Start sind herzlich willkommen. Ihr solltet keine weiteren Schritte unternehmen müssen, um davon zu profitieren. Weiterlesen »

Das Matchmaking-Update für Dota 2 führt Rangmedaillen ein

Nachdem das Dota-2-Update namens Duelling Fates hinter uns liegt, hat Valve Hand an das Ranglistensystem gelegt, passend zum Start der neuen Ranglistensaison. Die Spieler können nun Rangmedaillen für ihre Profile freischalten und so mit ihrer besten Saisonleistung angeben. Und keine Sorge, egal, wie viele holprige Partien ihr ohne Erfolg spielt, eure Medaillen bleiben erhalten. Weiterlesen »

Steam führt digitale Guthabenkarten zum Geldverschenken an eure Freunde ein

steam

Man kennt das seit dem Alter, in dem das Auspacken gestrickter Pullis und Socken für den Beschenkten nicht mehr ganz so umwerfend ist, wie es sich die Schenkenden ausmalen, während sie stundenlang süße Muster mit den Nadeln hineinfummeln. Umgemünzt auf Steam bedeutet das ungefähr: Nicht jeder will Terraria oder Rocket League zu Weihnachten haben. Valve hat das erkannt und führt digitale Geschenkkarten mit verschiedenen Guthabenbeträgen ein. Weiterlesen »